Tessa Worley gewann völlig überraschend den Riesenslalom der Damen im amerikanischen Aspen.

Die erst 19-jährige Französin siegte in einer Gesamtzeit von 2:12,86 Minuten. Hinter der Sensations-Siegerin kamen Tanja Poutiainen aus Finnland und die Österreicherin Elisabeth Görgl auf die Plätze zwei und drei.

Beste deutsche Starterin war Viktoria Rebensburg auf Platz 12. Maria Riesch belegte Rang 16. Kathrin Hölzl kam auf den für die Spezialistin enttäuschenden 23. Rang. Carolin Fernsebner und Fanny Chmelar schieden im ersten Lauf aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel