Die extrem schwierigen Bedingungen durch sehr starken Schneefall beim Weltcup-Riesenslalom im amerikanischen Aspen haben gleich zwei prominente Opfer gefordert.

Für die Spanierin Maria Jose Rienda-Contreras und die Italienerin Chiara Costazza ist die Saison nach Stürzen beendet.

Der mit sechs Weltcup-Siegen erfolgreichste Spanierin aller Zeiten, die erst kürzlich nach einem Kreuz- und Innenbandriss im rechten Knie auf die Piste zurückgekehrt war, droht sogar das Karriere-Ende.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel