Der österreichische Skifahrer Hans Grugger plant nach seinem schweren Sturz bei der Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel seine Rückkehr auf die Rennpisten.

"Ja, ich arbeite an einem Comeback", sagte der 29-Jährige dem österreichischen Radiosender "Ö3".

Seit wenigen Tagen wisse er, dass er es noch einmal probieren wolle, wenn es seine körperliche und geistige Fitness zulasse.

Allerdings werde er nie mehr auf der Streif fahren, sagte Grugger.

Grugger, der in seiner Karriere bisher vier Rennen gewann, hatte sich im Januar bei seinem Sturz in der "Mausefalle" eine Lungenverletzung und ein Schädel-Hirn-Trauma zugezogen.

Nach einer fünfstündigen Notoperation lag er zehn Tage im künstlichen Koma.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel