Die Weltcup-Abfahrt im kanadischen Lake Louise ist abgesagt worden.

Starker Schneefall und heftiger Wind hatten zunächst zu einer zweimaligen Verlegung des Starts um letztlich eineinhalb Stunden sowie zu einer Verkürzung der Strecke um etwa 400 m geführt.

Weil sich das Wetter allerdings nicht besserte, entschied sich der norwegische Renndirektor Atle Skaardal schließlich zur Absage. Ob und wenn ja, wo das Rennen nachgeholt wird, steht noch nicht fest.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel