Einen Monat nach ihrem Sturz beim Riesenslalom in Aspen im US-Staat Colorado ist Maria Jose Rienda-Contreras erfolgreich am Knie operiert worden.

Die Spanierin hatte sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen und wird voraussichtlich sechs Monate pausieren müssen. Trotz der Operation denkt die 33-Jährige offensichtlich nicht ans Karriereende.

"Ich habe jetzt ein neues Knie und beginne sofort mit der Reha", sagte die Riesenslalom-Spezialistin.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel