Bei widrigen Bedingungen feierte Lara Gut in St. Moritz den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Die 17-Jährige Schweizerin gewann den Super-G in 57,38 Sek. klar 0,63 Sek. vor ihrer Landsmännin Fabienne Suter und Nadia Fanchini aus Italien.

Beste Deutsche war Gina Stechert auf Rang 11.

Maria Riesch kam auf der wegen der Witterungsbedingungen stark verkürzten Strecke ebenso wenig ins Ziel wie Lindsey Vonn aus den USA.

"Lara hat ihre günstige Nummer perfekt genutzt", analysierte Riesch. Starker Schneefall machte die Strecke immer langsamer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel