Felix Neureuther kam im Riesenslalom in Gröden zum zwölften Mal in Folge nicht in die Wertung. Der Profi mit der Startnummer 59 schied nach einem Fahrfehler aus.

Zum Sieg raste der Schweizer Daniel Albrecht in 2:32,71 Min. knapp vor dem Kroaten Ivica Kostelic, der 0,12 Sek. langsamer war und dem Österreicher Hannes Reichelt mit 0,33 Sek. Rückstand.

Der Norweger Aksel Lund Svindal führt weiter die Gesamt-Weltcup-Wertung an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel