Wegen Schneemangels sind alle vier alpinen Weltcuprennen im französischen Val d'Isere abgesagt worden.

Der Ski-Weltverband FIS entschied am Mittwoch nach einer Pisteninspektion, dass am 10. und 11. Dezember der Super-G und die Super-Kombination der Frauen nicht stattfinden können. Auch der Riesenslalom und der Slalom der Männer sind nicht wie geplant durchführbar.

Drei Rennen wurden bereits nach Beaver Creek/USA verlegt. Die Männer gehen am kommenden Dienstag im Riesenslalom und am darauffolgenden Donnerstag im Slalom an den Start. Der Super-G der Frauen soll Mittwoch stattfinden.

Lediglich der Austragungsort und das Datum für die Superkombination der Frauen ist noch offen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel