Maria Riesch fiel im 2. Durchgang des Weltcup-Riesenslaloms von Semmering vom 5. auf den 9. Rang zurück. Dennoch war die 24-Jährige mit ihrer besten Leistung in der Disziplin seit fast 5 Jahren zufrieden.

Zum Sieg raste die Österreicherin Kathrin Zettel. Die Lokalmatadorin verdrängte im 2. Lauf die Italienerin Manuela Mölgg auf Platz 2. Dritte wurde die 17-jährige Schweizerin Lara Gut.

Kathrin Hölzl wurde Elfte.

Carolin Fernsebner wurde nach einem Sturz im 1. Lauf mit einer Verletzung am linken Knie ins Krankenhaus gebracht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel