Felix Neureuther hat das Einladungsrennen in Moskau gewonnen. Der Slalom-Spezialist setzte sich im Finale des Parallel-Slaloms nach drei Läufen gegen den Franzosen Jean-Baptiste Grange durch.

Nach zwei Läufen hatten beide zeitgleich das Ziel erreicht. Für den Erfolg strich Neureuther eine Prämie von 30.000 Dollar ein.

Das Rennen, das nicht zum Weltcup zählt, fand auf einem 56 Meter hohen, 150 Meter langen und 28 Meter breiten Gerüst auf dem Gelände der Lomonossow-Universität statt, bei dem zwei Fahrer wie beim Ski Cross gegeneinander fuhren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel