Ski-Rennläufer Tobias Stechert kehrt in Chamonix wieder ins Weltcup-Geschehen zurück.

Der Oberstdorfer hat seine Meniskusquetschung und die Knochenstauchung im rechten Knie auskuriert und wird bei den Abfahrten am Freitag und Samstag starten. Wegen der Blessur hatte Stechert die Rennen in Kitzbühel und Garmisch-Partenkirchen verpasst.

Wie Stechert traten am Mittwoch beim ersten Training Stephan Keppler (Ebingen) und Andreas Sander (Ennepetal) an. Am Sonntag wird in Chamonix außerdem noch eine Super-Kombination (Abfahrt/Slalom-Lauf) gefahren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel