Andreas Sander aus Ennepetal scheint die Olympia-Abfahrtsstrecke von Sotschi gut zu liegen.

Im Abschlusstraining für das Weltcup-Rennen am Samstag belegte der 22-Jährige immerhin Rang 14. Sander hatte auf der knapp 3,5 Kilometer langen Piste "Rosa Khutor" 1,46 Sekunden Rückstand auf Georg Streitberger.

Der Österreicher fuhr Bestzeit in 2:13,95 Minuten vor Beat Feuz aus der Schweiz (0,31 Sekunden zurück) und seinem Mannschaftskollegen Joachim Puchner (0,63).

Stephan Keppler (Ebingen) kam mit 4,74 Sekunden Rüpckstand nur auf Rang 47.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel