Abfahrts-Olympiasiegerin Lindsey Vonn ist die zweite kleine Weltcup-Kristallkugel binnen 24 Stunden kampflos zugefallen.

Die Amerikanerin profitierte von der wetterbedingten Absage der Super-Kombination in Sotschi/Russland und gewann nach nur zwei Saison-Wettbewerben zum dritten Mal in Folge die Disziplinwertung.

Vonn hatte mit Platz drei in der Abfahrt bereits die Wertung in der Königsdisziplin vorzeitig für sich entschieden.

Der zweite Testwettbewerb für die Olympischen Winterspiele 2014 nach der Abfahrt, die Maria Höfl-Riesch (Partenkirchen) gewonnen hatte, musste am Sonntag wegen Schneefalls abgesagt werden.

Dieser hatte die ohnehin wegen der Niederschläge in den vergangenen Tagen schon aufgeweichte Strecke "Rosa Chutor" weiter stark in Mitleidenschaft gezogen.

Auf der an vielen Stellen brüchigen Piste wäre ein Rennen nach Meinung aller Beteiligten zu gefährlich gewesen.

"Die Piste ist nicht so richtig gut - vor allem der steile Starthang und der Zielhang. Da ist es knollig, und die Piste bricht", berichtete Höfl-Riesch nach der Besichtigung des Super-G.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel