Mit Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch, aber ohne Viktoria Rebensburg starten die Frauen des Deutschen Skiverbandes (DSV) am Wochenende bei den alpinen Weltcuprennen im bulgarischen Bansko.

Neben der Partenkirchnerin Höfl-Riesch, die zuletzt die Abfahrt in Sotschi gewann und am Dienstag beim Parallel-Slalom in Moskau Rang vier belegt hatte, wird Veronique Hronek die Abfahrt am Samstag (11 Uhr) und den Super-G am Sonntag (12 Uhr) in Angriff nehmen.

"Maria will den Schwung mitnehmen, um in Bansko wieder ganz vorne dabei zu sein", sagte Damen-Bundestrainer Tom Stauffer.

Riesenslalom-Olympiasiegerin Rebensburg konzentriert sich indes ganz auf die Heimrennen in Ofterschwang (2. bis 4. März) in einer Woche und zieht den Wettkämpfen intensives Training vor.

Rebensburg möchte sich in Ofterschwang die Chance auf den Gewinn des Riesenslalom-Weltcups erhalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel