Zweieinhalb Wochen vor Beginn der alpinen Ski-WM hat die Schweiz einen neuen Shootingstar.

Der erst 22 Jahre alte Carlo Janka düpierte bei der Super-Kombination in Wengen im Slalom die versammelte Weltelite und fuhr vor tausenden begeisterten Fans überraschend zu seinem zweiten Weltcup-Sieg.

Die deutschen Athleten spielten am traditionsreichen Lauberhorn dagegen erwartungsgemäß nur eine Nebenrolle.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel