Didier Defago hat überraschend den Abfahrtsklassiker in Wengen gewonnen und der Schweiz den ersten Heimsieg bei einem der traditionsreichsten Rennen im Weltcup-Zirkus seit sechs Jahren beschert.

Defago verwies die Favoriten um seinen Landsmann Didier Cuche, den Amerikaner Bode Miller und Michael Walchhofer aus Österreich allesamt in die Schranken und feierte am Lauberhorn seinen zweiten Weltcup-Sieg.

Als bislang letzter Schweizer hatte 2003 Bruno Kernen bei der Abfahrt in Wengen gesiegt.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel