Der Slalom im österreichischen Westendorf hat am Donnerstag ohne Felix Neureuther stattgefunden. Der Deutsche kam beim Training ins Straucheln und stürzte. Dabei zog sich Neureuther Verspannungen im Nackenbereich zu.

Trotzdem will der 24-Jährige am Sonntag beim Weltcup-Slalom in Kitzbühel starten, seine Absage für Westendorf war eine reine Vorsichtsmaßnahme.

Zahlreiche Spitzenläufer nutzten das FIS-Rennen in Österreich als Generalprobe für Kitzbühel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel