Didier Cuche ist im zweiten Abfahrtstraining in Val d'Isere endgültig in die Rolle des Favoriten für das Rennen in der Königsdisziplin am Samstag in Val d'Isere gefahren.

Der Schweizer erzielte bei der Generalprobe auf der äußerst anspruchsvollen Piste "Face de Bellevarde" in 2:06,98 Minuten die Bestzeit und geht drei Tage nach seinem Super-G-Erfolg erneut als Gold-Anwärter an den Start.

Aksel Lund Svindal rückte Cuche allerdings bedrohlich nahe: Der Norweger lag nur 0,11 Sekunden hinter dem Tagesbesten. Dritter ist Bode Miller aus den USA.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel