Für Ivica Kostelic sind die Weltmeisterschaften in Val d'Isere beendet. Der Führende in der Weltcup-Gesamtwertung kehrte zur Behandlung seiner Rückenbeschwerden in seine Heimat Kroatien zurück.

"Er wird auf jeden Fall die Super-Kombination und zu 99 Prozent auch den Riesenslalom verpassen", teilte Team-Sprecher Vedran Padlek mit.

Der 29-jährige Slalom-Weltmeister von 2003 und Olympia-Zweite in der Kombination 2006 war bereits in den ersten Herren-Wettbewerben Super-G und Abfahrt nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel