Susanne Riesch, die jüngere Schwester von Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch, fährt diesen Winter nicht mehr im Weltcup. "Es ist mit den Trainern besprochen, dass ich in dieser Saison keine Rennen mehr fahren werde, weil ich einfach noch nicht so weit bin", sagte Riesch der "dpa".

"Es ist für mich nicht einfach, aber doch eine Erleichterung, dass wir jetzt diesen Entschluss gefasst haben", erklärte die Partenkirchnerin.

Zuletzt ging Riesch am 18. März 2011 im schweizerischen Lenzerheide im Weltcup an den Start. Bei einem Trainingssturz erlitt sie im September 2011 einen Trümmerbruch des linken Schienbeinkopfes. Dazu riss sie sich das vordere Kreuzband gerissen und zog sich eine Meniskusverletzung zu.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel