Daniel Albrecht befindet sich nach einem Rückfall, der einen operativen Eingriff nötig machte, wieder auf dem Weg der Besserung. Wie die Ärzte mitteilen, sei der Schweizer "wieder fieberfrei", nachdem die Flüssigkeit, die sich als Begleiterscheinung einer Lungenentzündung gebildet hatte, "abgesaugt werden konnte".

Albrecht befindet sich rund 3 Wochen nach dem Sturz im Training von Kitzbühel nach wie vor in "der langsamen Aufwachphase". Der Zustand der Lunge habe sich so weit gebessert, dass erneut die "Spontanatmung" angeregt werde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel