Kathrin Hölzl hat mit ihrem Sieg im Riesenslalom von Val d'Isere die 100. Einzelmedaille bei alpinen Weltmeisterschaften für den Deutschen Skiverband (DSV) gewonnen.

Es war der 32. WM-Einzel-Titel für deutsche Skirennläufer und der erste seit dem Erfolg von Martina Ertl in der Kombination in St. Anton 2001.

Den WM-Titel im Team-Wettbwerb 2005 in Bormio eingerechnet, haben die Alpinen des DSV nun 32-mal WM-Gold gewonnen, 31-mal Silber und 38-mal Bronze. ad

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel