Der Finne Marcus Sandell hat die Qualifikation für den WM-Slalom im französichen Val d'Isere gewonnen. An dem Ausscheidungsrennen nahmen 104 Rennläufer aus 50 Nationen teil. 25 qualifizierten sich für das Rennnen am Sonntag

Von 70 Teilnehmern, die es in die Wertung schafften, war Kwame Nkrumah-Acheampong am langsamsten. Der Ghanaer lag in der Addition beider Läufe 42,08 Sek. hinter Sandell.

50 weitere Läufer, darunter die Deutschen Starter Felix Neureuther und Stefan Kogler waren aufgrund ihrer Position in der Weltrangliste qualifiziert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel