Der alpine Skirennsport in der Schweiz ist ab dem 1. April fest in österreichischer Hand:

Rudi Huber übernimmt den neu geschaffenen Posten des alpinen Ski-Direktors.

Als erste Amtshandlung hat er seinen Landsmann Walter Hlebayna als neuen Cheftrainer für das Herrenteam installiert.

Bereits seit April 2012 trainiert Hans Flatscher die Schweizer Damen.

Der 50 Jahre alte Huber fuhr von 1984 bis 1987 selbst im Weltcup mit und erreichte insgesamt sechs Top-10-Platzierungen.

Sein Fokus wird zu Beginn auf dem Männer-Bereich im Weltcup liegen. Parallel dazu wird er jedoch auch bei den Frauen unterstützend wirken und sich Themen der Nachwuchsförderung annehmen.

Hlebayna tritt die Nachfolge von Osi Inglin an. Der 47-jährige Vorarlberger betreute in den vergangenen drei Jahren das österreichische Europacup-Herrenteam.