Der lange Weg zurück ist für den früheren Super-Kombinations-Weltmeister Daniel Albrecht noch ein bisschen beschwerlicher geworden.

Der Schweizer Skiverband Swiss Ski hat den 29-Jährigen, der 2009 beim Abfahrts-Training in Kitzbühel schwer gestürzt war, aus allen nationalen Kadern gestrichen.

Albrecht kämpft seit seinem verhängnisvollen Unfall auf der "Streif" um den Anschluss an die Weltspitze.

Er hat seither erst 13 Rennen im Weltcup bestritten. Sein bestes Ergebnis nach dem Sturz ist Platz 21 beim Riesenslalom von Beaver Creek/USA am 5. Dezember 2010 - seinem Comeback-Rennen.

Die abgelaufene Saison hat Albrecht wegen eines Trainingssturzes in Lake Louise/Kanada, bei dem er sich Knieverletzungen zuzog, verpasst. Albrecht wolle seine Karriere dennoch fortsetzen, hieß es.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel