Weltmeisterin Marion Rolland hat sich bei einem Sturz eine Verletzung am rechten Knie zugezogen.

Die Französin, die im Februar in Schladming die Abfahrt gewonnen hatte und als Mitfavoritin für die Olympischen Spiele in Sotschi gilt, stürzte am Sonntag im Trainingslager in Chile.

Die 30-Jährige soll in Kürze zu weiteren Untersuchungen nach Frankreich fliegen. Schon 2007 und 2010 hatte Rolland am rechten Knie operiert werden müssen.