Aksel Lund Svindal hat seinen knappen Vorsprung ins Ziel gebracht: Zwar schied der Norweger zum Abschluss des Weltcup-Finales im schwedischen Are bereits nach 4 Sekunden aus, doch auch der in der Gesamtwertung 2 Punkte hinter ihm liegende Österreicher Benjamin Raich kam nicht über den Slalom-Kurs.

Für den 26-Jährigen ist es die 2. große Kristallkugel.

Zum Sieg kurvte Raichs Landsmann Mario Matt vor den Franzosen Julien Lizeroux und Jean-Baptiste Grange, der sich damit den Gesamtsieg in der Slalomwertung holte.

Felix Neureuther wurde Sechster.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel