Felix Neureuther hat den Titel als deutscher Slalom-Meister verloren.

Der Partenkirchner belegte in seiner Spezialdisziplin bei den internationalen deutschen Meisterschaften in Oberjoch Platz 26.

Der WM-Vierte war zwar als Laufbester ins Finale gegangen, fiel aber nach einem groben Fehler noch weit zurück. Den Titel errang Fritz Dopfer.

Dopfer belegte hinter dem Tschechen Filip Trejbal, dem für Moldawien startenden Schweizer Urs Imboden sowie dem Japaner Naoki Yuasa Rang vier. Fünfter und damit deutscher Vizemeister wurde Stefan Kogler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel