Ein Vierteljahr nach seinem Sturz in Kitzbühel steht der Schweizer Ski-Rennläufer Daniel Albrecht vor der Entlassung aus dem Krankenhaus.

Die geplante Operation am Brustkorb des Kombinations-Weltmeisters von 2007 ist nicht mehr nötig, da sich die Lunge aus eigener Kraft von den Verletzungen erholt hat. Auch die diversen Therapien und Reha-Maßnahmen die erhofften Erfolge.

Bei einem Trainingssturz hatte Albrecht ein Schädel-Hirn-Trauma und eine Lungenquetschung erlitten und war für rund drei Wochen in ein künstliches Koma versetzt worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel