vergrößernverkleinern
Claudia Nystad gewann im Dezember den Prolog zur Tour de Ski © getty

Die deutschen Langläufer Claudia Nystad und Axel Teichmann gewinnen beim Weltcup-Finale in Schweden jeweils das Auftakt-Rennen.

Falun - Deutscher Doppelsieg zum Auftakt der Weltcup-Finals im Skilanglauf: Zunächst hatte Claudia Nystad am Mördarpacken in Falun überraschend das 2,5-km-Kurzstreckenrennen gewonnen. Im anschließenden Männer-Rennen über 3,3-Kilometer errang Vizeweltmeister Axel Teichmann dann seinen vierten Saisonsieg.

Die Oberwiesenthalerin Nystad verwies bei ihrem zweiten Saisonsieg die Lokalmatadorin Charlotte Kalla aus Schweden mit 2,7 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.

Als Dritte lag die Polin Justyna Kowalczyk exakt drei Sekunden zurück.

Sachenbacher Sechste

Den starken Auftritt der deutschen Läuferinnen komplettierten Evi Sachenbacher-Stehle (Reit im Winkl) und Stefanie Böhler (Ibach) auf den Rängen sechs sowie neun.

Weltcup-Spitzenreiterin Petra Majdic (Slowenien), die am Mittwoch den Auftakt-Sprint der insgesamt vier Etappen des Weltcup-Finales gewonnen hatte, belegte diesmal Platz fünf.

Claudia Nystad war bereits am 27. Dezember in Oberhof beim Auftakt der Tour de Ski (damals 2,8 km) Schnellste und bestieg nun zum insgesamt vierten Mal in ihrer Karriere die oberste Stufe des Weltcup-Siegerpodestes.

Teichmann vor Cologna

Der 29-Jährige Teichmann verwies auf der zweiten Etappe des Weltcup-Finales der Langläufer den Weltcup-Zweiten Dario Cologna aus der Schweiz mit nur 0,2 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei. Dritter wurde Martin Koukal aus Tschechien mit 5,3 Sekunden Rückstand.

Tobias Angerer (Vachendorf/6,7 Sekunden zurück) auf Platz vier und Rene Sommerfeldt (Oberwiesenthal/7,3) als Fünfter komplettierten das gute deutsche Ergebnis. Weltcup-Spitzenreiter Petter Northug (Norwegen) belegte Rang sieben.

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel