Italiens Hauptstadt Rom will ab 2011 auf Kunstschnee einen Weltcup-Sprint der Skilangläufer ausrichten.

Dazu will die "Ewige Stadt" das geschichtsträchtige Gelände des antiken Circus Maximus zwischen den Hügeln Palantin und Avantin nutzen.

Außer Rom bewirbt sich auch Mailand mit dem WM-Radstadion von 1997 beim Internationalen Skiverband FIS.

Die FIS strebt an, über Sprintrennen den Skilanglauf in die großen Metropolen mit vielen Zuschauern zu bringen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel