Nur vier von zehn gestarteten deutschen Langläufern haben die Qualifikation für die Sprint-Finals in Davos geschafft.

Claudia Nystad lief in der Ausscheidung auf Platz zwei hinter der Italienerin Arianna Follis. Zudem schafften Stefanie Böhler auf Platz 26 und Hanna Kolb als 29. den Sprung in die Viertelfinals.

Bei den Männern qualifizierte sich überraschend Tim Tscharnke auf Platz 28 für die besten 30. Josef Wenzl erlebte als 62. ein Debakel und schied ebenso aus wie Axel Teichmann (33.), Tobias Angerer (36.) und Tom Reichelt (47.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel