Thomas Bing hat bei der Junioren-WM im Schwarzwälder Hinterzarten knapp eine Medaille verpasst.

Der 19-Jährige vom Rhöner WSV belegte über 10 km in klassischer Technik Rang sechs und fuhr damit um 8,9 Sekunden an Bronze vorbei. Hannes Dotzler (Sonthofen) kam auf Rang acht. Gold ging an den Norweger Paal Golberg.

Die deutschen Juniorinnen enttäuschten. Über 5 km klassisch war die Thüringerin Theresa Eichhorn (Biberau), mit 17 Jahren die Jüngste im Team, als 15. beste Starterin des Deutschen Skiverbandes.

Lucia Anger (Oberstdorf) kam auf Platz 19. Die 19-jährige Finnin Krista Lahteenmaki sicherte sich den Titel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel