Die deutsche Männer-Staffel hat beim Weltcup im schwedischen Gällivare eine herbe Enttäuschung erlebt.

Das Quartett mit Jens Filbrich (Frankenhain), Tobias Angerer (Vachendorf), Axel Teichmann (Bad Lobenstein) und Tim Tscharnke (Biberau) belegte nach 4x10 Kilometern nur Platz sechs und verfehlte den angestrebten Podestplatz deutlich.

An der Spitze dominierte Olympiasieger Schweden vor Russland und Norwegen.

Nach einer soliden Leistung von Startläufer Filbrich brach der an Postion zwei laufende Angerer völlig ein.

Mit mehr als 50 Sekunden Rückstand übergab der Vachendorfer als Achter an Axel Teichmann.

Der Olympiazweite verlor sogar noch weiter an Boden, ehe Schlussläufer Tscharnke sich noch um ein paar Plätze nach vorn arbeitete.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel