Doppel-Olympiasieger Petter Northug muss wegen Überbelastung eine Wettkampfpause einlegen und wird auch auf einen Start beim Weltcup am Wochenende in Kuusamo verzichten. Der befürchtete Ausfall des Norwegers für die Heim-WM in Oslo (23. Februar bis 6. März 2011) ist dagegen vom Tisch.

Northug plant nun, Mitte Dezember in die Saison einzusteigen. Der Star der Szene hatte nach einer zunächst rätselhaften Erkrankung auf den Weltcup-Start vergangenes Wochenende in Gällivare verzichtet und sogar um seinen WM-Start gebangt.

Doch nach der Analyse einer Blutprobe des 24-Jährigen gab der NSF nun Entwarnung. Ursache für die jüngsten Probleme Northugs ist keine Virus-Erkrankung, sondern wohl schlicht Überbelastung bei zu hartem Training.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel