Die deutschen Skilangläufer haben beim Weltcup im finnischen Kuusamo im 10-km-Rennen die Podestplätze verpasst.

Der Olympiazweite Axel Teichmann aus Lobenstein belegte als bester DSV-Athlet den fünften Platz und hatte am Ende 18 Sekunden Rückstand auf Sieger Dario Cologna aus der Schweiz (23:24,8 Minuten). Einen Rang hinter Teichmann reichte sich Jens Filbrich aus Frankenhain ein. Beide knackten damit die WM-Norm.

Auch der frühere Junioren-Weltmeister Franz Göring aus Zella-Mehlis überzeugte als Zehnter. Auf Rang 15 fuhr Tim Tscharnke (Biberau) ein. Der Vachendorfer Tobias Angerer, Olympiazweiter über 30 km, wurde 21.Rang zwei hinter Sieger Cologna sicherte sich der Russe Alexander Legkow (23:31,5 Minuten) vor dem Schweden Daniel Rickardsson (23:32,3 Minuten).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel