Josef Wenzl und Sebastian Eisenlauer (Zwiesel/Sonthofen) haben nach einem Sturz den Sieg im Teamsprint beim Langlauf-Weltcup in Düsseldorf verpasst.

Im Kampf um den Sieg kollidierten Wenzl und der Norweger John Kristian Dahl auf der Zielgeraden und kamen beide zu Fall.

Von dem Sturz profitierten die glücklichen Sieger Ola-Vigen Hattestad und Anders Glöersen aus Norwegen. Das deutsche Duo landete am Ende auf Platz neun.

Im Frauen-Finale belegten Nicole Fessel und Denise Herrmann (Oberstdorf/Oberwiesenthal) trotz eines Sturzes einen starken fünften Rang.

Steffi Böhler und Sandra Ringwald (Ibach/Schonach) mussten sich mit Rang zehn begnügen. Der Sieg ging wie im Vorjahr an das italienische Duo Arianna Follis und Magda Genuin.

Follis, die bereits am Samstag im Einzel gewonnen hatte, ist mit zwei Siegen die große Gewinnerin von Düsseldorf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel