Tim Tscharnke (SV Biberau) hat beim Langlauf-Weltcup im französischen La Clusaz über 30 Kilometer Freistil einen enttäuschenden 38. Platz belegt.

Tscharnkes Rückstand auf Überraschungssieger Maxim Vylegzhanin aus Russland betrug 3:52,9 Minuten. Phillip Marschall (Rhöner WSV) kam gar 7:15 Minuten hinter dem Sieger auf Rang 63 ins Ziel.

"Da kann man nicht mit zufrieden sein. Da gibt es gar keine Diskussion. Das Wochenende können wir nur abhaken", sagte Bundestrainer Jochen Behle.

Nach 1:18:53,5 Stunden hatte sich Außenseiter Vylegzhanin den Sieg gesichert. Im Zielsprint verwies der Russe den zweifachen Olympiasieger Petter Northug (Norwegen) und seinen Landsmann Alexander Legkov auf die weiteren Plätze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel