In Abwesenheit der deutschen Skilangläuferinnen hat Norwegen I beim Weltcup im französischen La Clusaz die 4x5-km-Staffel gewonnen.

Angeführt von der Weltcupführenden Marit Bjoergen sicherten sich die Staffel-Olympiasieger von Vancouver mit großem Vorsprung den zweiten Sieg im zweiten Rennen der Saison.

Mit einem Rückstand von 56,6 Sekunden belegte Italien den zweiten Platz vor dem schwedischen Quartett auf Rang drei (1:24,1 Minuten zurück).

Bundestrainer Jochen Behle hatte nach zahlreichen krankheitsbedingten Ausfällen auf eine Staffel-Nominierung verzichtet. Auch das Staffelrennen der Männer am Nachmittag findet ohne DSV-Beteiligung statt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel