Die deutschen Skilangläufer befinden sich gut vier Wochen vor den Weltmeisterschaften in Oslo wieder auf dem Weg nach oben.

Beim Weltcup in Otepää/Estland lief Jens Filbrich über 15 km Klassik auf Rang neun und lag dabei 48,1 Sekunden hinter dem norwegischen Sieger Eldar Rönning. Die zuvor wie Filbrich wochenlang ausgefallenen Axel Teichmann und Tobias Angerer lieferten auf den Plätzen 14 und 16 ebenfalls ein solides Ergebnis ab. Der junge Hannes Dotzler belegte Platz 20.

Rönning bewältigte den anspruchsvollen Kurs in 37:27,2 Minuten 15,1 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Schwede Daniel Rickardsson.

Maxim Wylegschanin wurde mit 17,6 Sekunden Rückstand Dritter. Der Russe gab sein Comeback im Weltcup, nachdem er kurz vor der Tour de Ski Ende Dezember wegen erhöhter Blutwerte noch mit einer Schutzsperre belegt worden war.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel