Vier Tage vor dem Auftakt der Nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Oslo hat Marit Björgen ihren 44. Weltcup-Triumph errungen und Evi-Sachenbacher-Stehle eine klare Niederlage erlitten.

Die Olympiasiegerin aus Reit im Winkl belegte im norwegischen Drammen nach mehrwöchiger Krankheit mit 3:15,4 Minuten Rückstand zur Norwegerin nur Rang 50 auf der 10-km-Distanz im klassischen Stil.

Die dreimalige Olympiasiegerin Björgen siegte in 27:31,9 Minuten. Zweite wurde ihre polnische Erzrivalin Justyna Kowalczyk mit 17,3 Sekunden Rückstand, Dritte die Finnin Aino-Kaisa Saarinen (23,6). Kowalczyk führt im Weltcup mit 1656 Punkten weiter klar vor Björgen (1022).

Sachenbacher war damit viertbeste Deutsche nach Nicole Fessel (22./2:06,6 zurück), Katrin Zeller (23./2:09,2) und Stefanie Böhler (41./2:50,2). Zeller ist im Weltcup beste Deutsche (16.) direkt vor Fessel (19.). Auch hier ist Sachenbacher (61.) abgeschlagen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel