Norwegens Langlauf-Königin Marit Björgen hat ihre Rekordjagd bei der nordischen Ski-WM in Oslo fortgesetzt.

Die dreimalige Olympiasiegerin gewann zwei Tage nach ihrem Sprintsieg auch das Jagdrennen über 15 Kilometer und holte damit die zweite von sechs möglichen Goldmedaillen. Nicole Fessel aus Oberstdorf lief als starke Siebte zu ihrem bislang besten WM-Ergebnis.

Bei ihrem insgesamt sechsten WM-Titel verwies die von Tausenden Fans gefeierte Björgen Polens Titelverteidigerin Justyna Kowalczyk und ihre Teamkollegin Therese Johaug auf die Plätze zwei und drei. 1:08 Minuten hinter der Siegerin kam die frühere Junioren-Weltmeisterin Fessel nach einer couragierten Leistung ins Ziel.

Die übrigen deutschen Starterinnen hatten wie erwartet nichts mit der Entscheidung zu tun, zeigten aber ebenfalls eine achtbare Vorstellung. Evi Sachenbacher-Stehle wurde mit 1:57 Minuten Rückstand 13., Katrin Zeller und Stefanie Böhler landeten auf den Rängen 16 und 40.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel