Die norwegische Langlauf-Königin Marit Björgen hat bei der WM in Oslo bei ihrem dritten Start die dritte Goldmedaille gewonnen.

Mit einem unglaublichen Finish schlug Björgen über 10 km klassisch die lange in Führung liegende Polin Justyna Kowalczyk knapp mit 4,1 Sekunden Vorsprung. Bronze ging an Titelverteidigerin Aino Kaisa Saarinen aus Finnland, die 9,7 Sekunden hinter Björgen lag.

Beste der drei deutschen Starterinnen war Katrin Zeller (1:57,6 Minuten zurück) als 22., Lucia Anger (beide Oberstdorf) und Denise Herrmann (Oberwiesenthal) belegten die Plätze 42 und 43.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel