Die norwegische Langlauf-Königin Marit Björgen verzichtet freiwillig auf einen möglichen Rekord mit sechs Goldmedaillen bei der nordischen Ski-WM in Oslo.

Die dreimalige Weltmeisterin der Titelkämpfe am Holmenkollen wird beim Teamsprint am Mittwoch nicht starten. Damit kann die 30-Jährige "nur" noch zwei weitere Goldmedaillen gewinnen und die Bestmarke der Russin Jelena Wälbe von 1997 höchstens noch einstellen.

"Wir waren uns einig, dass sie bereit sein sollte für die Staffel und die 30 km. Es ist ja nicht nur das Rennen, sondern das ganze Drumherum bei einer Goldmedaille, das sehr belastend ist", sagte der norwegische Frauencheftrainer Egil Kristiansen am Dienstagmorgen. Die Staffel wird am Donnerstag ausgetragen, die abschließenden 30 km finden am Samstag statt.

An Björgens Stelle sind beim Teamsprint am Mittwoch (14.15 Uhr) Astrid Uhrenholdt Jacobsen und Maiken Caspersn Falla für Norwegen am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel