Norwegens Langlauf-Star Petter Northug kann bei der nordischen Ski-WM sowohl in der Staffel am Freitag als auch beim 50-Kilometer-Lauf am Sonntag starten.

Das gab der norwegische Skiverband am Donnerstagabend nach der Untersuchung einer Blutprobe des Doppel-Olympiasiegers bekannt.

Northug hatte nach Silber im Teamsprint am Mittwoch über Kratzen im Hals und Husten geklagt, Teamarzt Hans Petter Stokke sprach von einer "Infektionsreaktion der Atemwege".

Außerdem habe der 25-Jährige Grippe-Symptome gezeigt.

Nach eingehenden Tests sowie einem Ski-Training gab Stokke jedoch grünes Licht für weitere Einsätze.

"Die Blutproben und alle anderen Dinge waren in Ordnung. Wir haben keine Hinweise darauf, dass er krank ist", sagte Stokke. Einen Vorbehalt gibt es aber noch.

"Wir haben weiter einen genauen Blick auf Petter und werden ihn am Freitagmorgen noch einmal durchchecken, ehe wir auf den Startknopf drücken", sagte Stokke.

Northug ist in der Staffel als Schlussläufer vorgesehen. Die ersten beiden Abschnitte besetzen Martin Johnsrud Sundby und Eldar Rönning, wenngleich noch unklar blieb, wer von beiden anläuft.

Als Dritter geht Tord Asle Gjerdalen vor Northug ins Rennen. Sjur Röthe steht als Ersatzmann bereit, sollte Northug doch noch ausfallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel