Nach dem Verpassen einer Medaille bei der WM in Oslo hat Langläufer Tobias Angerer auch beim Weltcup im finnischen Lahti einen Podestplatz verfehlt.

Beim Sieg des Schweizers Dario Cologna im Verfolgungsrennen über 20 km landete Angerer mit einem Rückstand von 5,06 Sekunden als bester Deutscher auf Rang neun.

Tim Tscharnke schaffte als Elfter nicht den Sprung unter die Top Ten, Hannes Dotzler wurde 35., Jens Filbrich kam mit 1:33,01 Minuten Rückstand auf den Sieger als 38. ins Ziel. Tom Reichelt belegte Platz 47.

Cologna hatte sich beim Einlauf ins Stadion an die Spitze gesetzt und verteidigte seinen Vorsprung bis ins Ziel. Auf Rang zwei und drei landete das französische Duo Maurice Manificat (0,06 Sekunden zurück) und Vincent Vittoz (1,00 Sekunde Rückstand).

Cologna baute seine Führung im Gesamtweltcup nach 24 von 31 Rennen aus.

Der Olympiasieger über 15 km im freien Stil liegt nun mit 1367 Punkten vor dem dreimaligen Weltmeister Petter Jr. Northug (Norwegen/ 894 Zähler), der in Lahti nicht startete, und Daniel Rickardsson (Schweden/ 816). Bester Deutscher ist Filbrich auf Rang 23 (263 Punkte).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel