Die deutschen Langläuferinnen haben beim Weltcup-Auftakt im schwedischen Gällivare die Podestplätze deutlich verpasst. Über 10-km-Freitstil war Stefanie Böhler (25:01,2 Minuten) als Zehnte beste DSV-Athletin.

Das erste Saisonrennen gewann die Schwedin Charlotte Kalla in 24:07,8 Minuten vor Marit Björgen aus Norwegen (24,4 Sekunden zurück) und der Finnin Aino Kaisa Saarinen (32,0).

Claudia Nystad verpasste als Zwölfte die Top Ten knapp. Noch schlechter schnitt Evi Sachenbacher als 21. mit einem Rückstand von 1:31,8 Minuten ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel