Im Langlauf drohen noch in diesem Jahr gleich mehrere Dopingfälle. Die Athleten wurden durch ihr Blutprofil überführt, erklärte der schwedische Doping-Jäger Bengt Saltin auf dem 3. Anti-Doping-Forum in Berlin.

Es handele sich um fünf Athleten, allerdings sei kein deutscher Läufer darunter.

In den nächsten Tagen trifft sich der Ski-Weltverband FIS mit dem Chef-Juristen der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA und dann wolle man den eindeutigsten Fall vor ein Sportgericht bringen. Die weiteren vier Fälle sollen dann zeitnah folgen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel