Das deutsche Langlauf-Männer-Quartett hat beim ersten Sprint-Weltcup der Saison in Kuusamo die Qualifikation für die Finalläufe verpasst. Den Sieg sicherte sich Ola Vigen Hattestad aus Norwegen.

Weltmeister Axel Teichmann war als 43. der Qualifikation bester DSV-Athlet. Dem früheren Gesamtweltcup-Sieger fehlten jedoch beinahe zwei Sekunden zum Erreichen der Finalläufe der besten 30.

Neben Teichmann waren noch der zuletzt erkrankte Franz Göring, Daniel Heun sowie der letztjährige Düsseldorf-Sieger Josef Wenzl am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel