Die deutschen Skilangläuferinnen haben beim ersten Weltcup der Saison im norwegischen Sjusjöen über die 10 km Freistil einen ernüchternden Auftakt erlebt.

Beste Deutsche war die Oberstdorferin Katrin Zeller auf Platz 30 mit 1:54, 6 Minuten Rückstand. Hoffnungsträgerin und WM-Siebte Nicole Fessel kam mit 2:25,9 Rückstand nur auf den 47. Rang.

Den Tagessieg holte sich die achtmalige Weltmeisterin Marit Björgen aus Norwegen in 24:22,3 Minuten vor der Schwedin Charlotte Kalla. Vibeke Skofterud führte als Dritte ein Feld von fünf Norwegerinnen an. Gesamtweltcup-Siegerin Justyna Kowalczyk (Polen) musste sich mit Rang zehn begnügen.

Auch die übrigen deutschen Starterinnen enttäuschten. Monique Siegel aus Oberwiesenthal wurde 45., Sandra Ringwald (Schönwald) 48., Denise Herrmann (Oberwiesenthal) 52. und Stefanie Böhler (Ibach) lief auf Platz 57.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel